Infos für Eltern von Schulanfängern

am .

Informationsbrief für die Eltern der Schulanfänger

im Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern!

Da in Coronazeiten jegliche Elternsprechtage etc. verboten wurden, ist es uns natürlich auch untersagt, einen Informationsabend für Sie als Eltern von einem Schulanfängerkind zu organisieren.

Ich habe mich bemüht Ihnen hier die wichtigsten Informationen zusammenzuschreiben und hoffe, die wichtigsten Fragen damit geklärt zu haben.

  1. 1.Was erwartet ihr Kind in der Schule
  • Zwei große 1.Klassen: Es ist gelungen bei jedem Kind mindestens 1 Freund von der Wunschliste in die gleiche Klasse zu bekommen – bei den meisten sind es mehr erfüllte Wünsche

Bitte um Verständnis, dass keine Änderungen mehr vorgenommen werden!

 

  • Musikschwerpunktkinder sind verteilt auf alle Klassen
  • Schuleingangsphase

 

  1. Was ist das? Die Vorschulstufe ist für Kinder, die noch mehr Zeit brauchen - so wie manche Kinder im gleichen Alter größer oder kleiner sind, ist auch die kognitive, emotionale und soziale Entwicklung unterschiedlich - das ist ganz normal!
  2. Umstufung von einer Schulstufe in die andere ist unbürokratisch, und ist bis einschließlich 3.Schst. möglich
  3. Zusätzliche Lehrerstunden stehen für die Vorschüler zur Verfügung
  4. VOS - Kinder bleiben im Klassenverband

2. Organisation

 

  • Leistungsbeurteilung – verschieden Möglichkeiten:

 

  1. Pensenbuch bis Semester 2.Klasse + Gespräche
  2. Notenzeugnis + Bewertungsraster + Gespräche
  3. Entscheidung darüber fällt das Klassenforum im Herbst (gute Erfahrungen mit Pensenbuch)
  4. Gespräche werden im 1.Semester ein Elternsprechtag und im 2.Semester ein KEL Gespräch sein (= Kind- Eltern – Lehrer Gespräch)
  • Stundentafel

 

  1. Verbindliche Übungen
  • Englisch
  • Verkehrserziehung
  1. Unverbindliche Übungen erst ab der 2.Schulstufe
  • Chor
  • Darstellendes Spiel
  • Nachmittagsbetreuung:
  • Kinder werden am Anfang direkt von der Schule abgeholt von den Freizeitbetreuerinnen
  • Mittagessen um 12.50
  • Lernstunde in der Volksschule mit Lehrern ist von 13.40 – 14.55
  • Wartekinder, die max. 1 Stunde auf Bus oder ähnliches warten, können um 2€ pro Tag in der NTB warten
  • Detailanmeldung bekommen nur angemeldete Eltern
  • Schulbeginn: Montag 7.Sept. 2020

 

  • – 8.00 Eröffnungsgottesdienst – anschließend Besprechung in den Klassen (wichtigste Infos für die erste Schulwoche)
  • 2 Wochen lang gehen die Erstklassler um 7.40 Uhr (statt 7.45) herauf
  • Schulhaus ab 7.00 Uhr offen, Beaufsichtigung in der Garderobe (Schulwartinnen: Hermine Plank und Leopoldine Walter)
  • Jausenpause ist um 9.45 - 10.00: Bitte gesunde Sachen mitgeben ! – wichtig für Konzentration (Brot, Obst,…) Ist ihre Verantwortung, aber Zuckerkram schadet der Konzentration!
  • Mitteilungsheft - ist für die Kommunikation zwischen Elternhaus und Lehrerin gedacht (Kontaktdaten, Infos an Schule / an Eltern + Kinder): Bei Abwesenheit Schule sofort informieren (Anruf)
  • Schultasche: Zu Beginn immer gemeinsam mit dem Kind aus- und einräumen. Gute Ordnung schafft Sicherheit und ein gutes Gefühl. Kind selber machen lassen – nur helfen! Nur Dinge hin- und hertragen, die wirklich notwendig sind!
  • Beurteilung: Achtung! Kein falscher Ehrgeiz!
    • Blick auf das, was geschafft, erreicht wurde! Fortschritte zählen!
    • Unnötiges Belohnen vermeiden
    • Selbstverantwortung der Kinder – „ich will das können“
    • Übererwartung schafft Druck, wirkt sich oft auf andere Bereiche aus (Verhalten, Lüge, Angst, körperliche Symptome)
    • Gelassenheit ! Manches braucht Zeit!
  • Handyverbot in der Schule, wenn ein Kind aus irgendeinem wichtigen Grund ein Handy braucht, bitte mit der Direktion absprechen

    

3. Tipps für einen guten Schulstart

 

  • Im Vorfeld – vor dem Schulanfang – Dinge entschärfen – gibt Sicherheit
    • Schulweg mit dem Kind in den Ferien öfters gehen
    • Wenn möglich unbedingt zu Fuß in die Schule gehen – das Verkehrsaufkommen durch die Fahrzeuge der Eltern in der Früh und zu Mittag vor der Schule gefährdet die Kinder!
    • Schulbus – Kontakt mit Schulbusfahrer (VOR – Ticket) Wenn Ihr Kind den Bus zu Mittag versäumt – zurückgehen in die Schule – Direktorin oder Lehrerin ruft daheim an
    • Kleidung, Schuhe etc. so wählen, dass das Kind das alleine kann
    • Abholung zu Mittag mit dem Kind klären (wenn nicht immer gleich) – Schilder an die Schultasche hängen
  • Probleme, die am Anfang auftreten können:
    • Trennung in der Früh: Verabschiedung schrittweise entwöhnen – Klasse –Garderobe – vor der Schule – Parkplatz - Haustür
    • Sorgen der Kinder ernst nehmen, Kontakt mit Lehrerin suchen, um Ängste etc zu vermeiden: Alles kann besprochen werden, aber es wird sich nicht immer jeder Wunsch erfüllen lassen!
    • Direktes Gespräch statt Gerüchteküche: Klassenlehrer haben Sprechstunden – bitte Termin ausmachen und Dinge gleich ausreden!
    • Negativpropaganda vor dem eigenen Kind vermeiden! Bei Ärger nicht vor dem Kind negativ reden – wer gerne in die Schule geht, lernt leichter! (durch Hirnforschung bestätigt)
  • Der Weg zum Erfolg
    • Hilf mir, es selbst zu tun!
    • Jeder Fortschritt ist lobenswert, es ist nicht wichtig, was andere machen oder können
    • Selbstsicherheit und Selbstwertgefühl des Kindes stärken
    • Geduld mit neuer Situation, grundsätzlich ist beim Lernen Geduld sehr wichtig
    • Lernen um es zu können – nicht für Wiederholung, Test,…
    • Zeit nehmen fürs Kind – sehr wichtige Phase im Leben (nicht nur Mutter, auch Vater)
    • Neugier unterstützen: Welt versprachlichen, darüber reden
      • Vorlesen – vorlesen – vorlesen
      • Vorbildwirkung immens wichtig!!!
      • Ehrlicher Blick auf das Leistungspotenzial und Kraftreserven des Kindes: fördern und fordern, aber auch Zeit lassen , damit sich das Kind entwickeln und entfalten kann
      • Spaß am Lernen soll im Vordergrund stehen!!!

Das Team der Volksschule Steinakirchen wird Ihnen in Ihrer Erziehungsarbeit gerne unterstützend unter die Arme greifen. Scheuen Sie sich nicht, nachzufragen, wenn Sie Hilfe brauchen.

Die Kinder liegen uns am Herzen - Wir helfen gerne!

Mit freundlichen Grüßen

                                                             VD Heidelinde Berger